Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Spurensuche am Montag, den 29. Juni 2009

Herzlich willkommen zur Spurensuche am Montag, dem 29. Juni 2009

anstößig

sie nahmen Anstoß an ihm und lehnten ihn ab.
(aus dem Evangelium nach Markus 6,3)

Hier können Sie weiter lesen »

veröffentlicht von Uta Höck am 30. Juni 2009
in Spurensuche | 0 Kommentare

Gottesdienst am Sonntag, den 5. Juli 2009

gottesdienst.jpg

Gottesdienst

4. Sonntag nach Trinitatis

Sonntag, den 5. Juli 2009, um 9.45 Uhr

in der Evangelischen Kirche,

anschließend Kirchencafé

Die Lesung steht im 1. Buch Mose, Kapitel 50, Verse 15-21.

veröffentlicht von Uta Höck am 29. Juni 2009
in Gottesdienste, Termine | 0 Kommentare

„E-WIE-EVANGELISCH“ – Die Taufe

ewieevangelisch-die-taufe

„Willkommen im Club der Christen“, das sei die Taufe, erläutert die neueste Folge der Comic-Videoserie „E-wie-Evangelisch“ aus der Videobastelstube des Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn). Für die EKD produziert die Privatrundfunkagentur in Hannover alle zwei Wochen einen zweieinhalbminütigen Comic-Videoclip, in dem ein bekannter Vertreter des deutschen Protestantismus einen wichtige theologischen Begriff erklärt. Dieses Mal erklärt der Beauftragte der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Prälat Bernhard Felmberg, die Taufe.

Hier können Sie weiter lesen »

veröffentlicht von Uta Höck am 27. Juni 2009
in „E-WIE-EVANGELISCH“, Kindergottesdienst, Konfirmanden, Leben im Glauben | 0 Kommentare

Wahlen zum Kirchenvorstand: Ergebnisse stehen fest

Friedrichsdorf. Die vorläufigen Ergebnisse der Kirchenvorstandswahlen stehen fest. In den vier evangelischen Gemeinden der Stadt waren insgesamt 7506 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag in Friedrichsdorf-Mitte bei 15,1 Prozent. In Seulberg gingen 22,7 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne. In Köppern waren es 18,8 Prozent und in Burgholzhausen 20,2 Prozent.

Lesen Sie hierzu den Artikel in der Taunus Zeitung vom 25.6.2009

veröffentlicht von Uta Höck am 26. Juni 2009
in Kirchenwahl 2009, Presse | 0 Kommentare

Die Protestanten sind diesmal keine Wahlmuffel

Höchste Beteiligung beim Urnengang für die Kirchenvorstände im Vordertaunus seit 24 Jahren – Aber es gibt auch Verlierer

Von Nadine Riepe

53 000 Protestanten waren am Sonntag im Dekanat Hochtaunus aufgerufen, ihre Kirchenvorstände zu bestimmen. Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu 2003 stark gestiegen.

Hochtaunus. Schreckte der Gang ins Wahllokal viele in der Vergangenheit so sehr ab, dass sie lieber gar nicht wählten? Scheinbar. Denn eines zeigte sich bei den Kirchenvorstandswahlen deutlich: In Gemeinden, die eine allgemeine Briefwahl angeboten haben – die Wahlunterlagen werden dann direkt mit der Wahlbenachrichtigung verschickt – ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zu 2003 zwischen 7 und 37 Prozentpunkten gestiegen. So gaben beispielsweise in Emmershausen 54,9 Prozent (plus 36,9) und in Hausen-Arnsbach 42,4 Prozent (plus 20,4) ihre Stimme ab. Dekan Michael Tönges-Braungart wollte sich gestern noch nicht für die Einführung der Briefwahl in allen Gemeinden aussprechen – da müsse auch in den Städten geschaut werden, wie sie ankommt. Derzeit entscheiden die Gemeinden selbst, ob sie dies anbieten. Für eine Änderung wäre eine Entscheidung der Landeskirche nötig.

Hier können Sie weiter lesen »

veröffentlicht von Uta Höck am 24. Juni 2009
in Kirchenwahl 2009, Presse | 0 Kommentare

Spurensuche am Montag, den 22. Juni 2009

Herzlich willkommen zur Spurensuche am Montag, dem 22. Juni 2009

Verloren gehen und gefunden werden

Der Menschensohn ist gekommen,
zu suchen und selig zu machen,
was verloren ist.
(aus dem Evangelium nach Lukas 19,10)

Warum gehen wir verloren?
Sind wir verloren?

Verlieren ist doch nichts Aktives,
sondern etwas was geschieht,
passiv, absichtslos.
Darum: ich gehe verloren,
du gehst verloren – ohne,
dass ich es will.

Gefunden werden – das ist auch
nichts Aktives, sondern etwas
was geschieht, was ich mir
gefallen lassen kann.

Keiner geht GOTT verloren,
ER sucht und findet.
In Gott ist schon die
wahre ÖKUMENE aller
Geschöpfe wirklich.
‚Denn die LIEBE kann
nichts verloren geben‘.
(Leonhard Ragaz)
Impuls:

* Wen möchte ich gerne wieder finden?
* Wer ist mir verloren gegangen? ?

Diese Spur wurde Ihnen gelegt von Andreas Schwöbel.

Die Spurensuche bezieht sich auf einen der Texte aus der Liturgie des kommenden Sonntags.

http://www.kircheundco.de/

veröffentlicht von Uta Höck am 22. Juni 2009
in Spurensuche | 0 Kommentare

Vorläufiges Ergebnis der Kirchenwahl 2009

wbm_sprechblase_farbe-150

Heute wurde in unserer Gemeinde ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 20,24%. In den Kirchenvorstand sind gewählt worden (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Timo Hanssen
  • Veronika Heckel
  • Uta Höck
  • Heinrich-Adam Loy
  • Joachim Nagel
  • Thilo Schreiber
  • Hannelore Tester
  • Dr. Ulrich Wietelmann

Die Amtszeit des jetzigen Kirchenvorstands endet am 31. Oktober 2009, die neue Amtszeit beginnt am 1. November 2009. Das endgültige Ergebnis wird am 16. August 2009 im Gottesdienst bekanntgegeben.

Der Kirchenvorstand bedankt sich bei allen Beteiligten, die die Wahl vorbereitet und durchgeführt haben.

veröffentlicht von Jutta Knorr am 21. Juni 2009
in Kirchenwahl 2009 | 0 Kommentare

Gottesdienst am Samstag, den 27. Juni 2009

gottesdienst.jpg

Gottesdienst

3. Sonntag nach Trinitatis

Samstag, den 27. Juni 2009, um 18.00 Uhr

in der Evangelischen Kirche

Die Lesung steht im Lukasevangelium, Kapitel 15, Verse 11-32.

veröffentlicht von Uta Höck am 21. Juni 2009
in Gottesdienste, Termine | 0 Kommentare

„Jeder Einzelne zählt“

wbm_sprechblase_farbe-150

Kirchenpräsident Jung ruft zur Kirchenwahl auf
Wenn Sie evangelisch sind, dann haben Sie am kommenden Sonntag allen anderen etwas voraus. Sie können wählen gehen! Dieses Mal nicht für Europa, nicht für Deutschland, sondern für Ihre evangelische Kirchengemeinde vor Ort, denn am Sonntag findet in nahezu allen 1182 Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) die Kirchenwahl statt. Wer wählen geht, gibt nicht nur den Kandidatinnen und Kandidaten, die der Gemeinde Verantwortung übernehmen wollen, eine gute demokratische Legitimation und einen kräftigen Rückenwind.

veröffentlicht von Jutta Knorr am 20. Juni 2009
in Kirchenwahl 2009, Termine | 0 Kommentare

„Weil wir es wert sind“

kronenkreuz50x50.jpg

Unterschriftenaktion der Diakonie „Weil wir es wert sind“

Um die Politik auf die schwierige Situation in der Pflegebranche aufmerksam zu machen, hat das Diakonische Werk der EKD die bundesweite Unterschriftenaktion „Weil wir es wert sind“ im Web gestartet. Im Rahmen der Aktion setzen sich Pflegekräfte, Pflegebedürftige und die Bevölkerung gleichermaßen für eine Anerkennung und Wertschätzung der Pflege ein. Das Diakonische Werk der EKD fordert, gesetzliche Rahmenbedingungen für eine zukunfts- und wertorientierte Pflege zu schaffen und die Sozialgesetzgebung entsprechend anzupassen. Die Forderungen der Diakonie an die Sozialpolitik sollen mit Unterschriften und Fotos von Mitarbeitenden, Pflegebedürftigen und Angehörigen unterstützt werden. Das Diakonische Werk hat hierzu eine Website freigeschaltet: Neben Informationen zur Aktion können Unterstützer dort Gesicht zeigen, indem sie ein eigenes Foto auf die Seite stellen und die Forderungen der Diakonie mit ihrer digitalen Unterschrift unterstützen.

Hier geht es zur Website „Weil wir es wert sind“ des Diakonischen Werks

veröffentlicht von Uta Höck am 20. Juni 2009
in Diakonie, Presse | 0 Kommentare