Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Bläserische Weiterbildung auf dem Osterlehrgang

4 Mitglieder unseres Posaunenchors haben dieses Jahr die Möglichkeit zur Weiterbildung auf dem Osterlehrgang in Höchst im Odenwald genutzt.
Neben dem täglichen Einzelunterricht von Profis auf dem jeweiligen Instrument wurde auch in verschiedenen Ensembles musiziert.
Da gabe es altbekanntes (wie bringe ich eingefleischte Choralbläser dazu, aus einer Gavotte ein flottes Stück zu machen), neues ( von der Swing-Intrate bis zum Latin)
Junge Ensembles und ältere (ohne übernächtigte vorlaute Jugend), fachliche und andere Gespräche des Abends in der Klosterstube.

Am Sonntag wurden im Hof des Klosters die Ergebnisse zu Gehör gebracht
Die Bandbreite reichte von den Anfängern bis zu virtuosen Klängen.
Auch ein Waldhornensemble war zu hören.
Der Hippos Waltz, dargeboten durch die Jungbläser, wurde von gewichtigen Persönlichkeiten aus der Leitungsebene tänzerisch mitgestaltet.

Osterlehrgang_2011_1

Osterlehrgang_2011_1


Osterlehrgang_2011_2

Osterlehrgang_2011_2

Und hier gibt es noch weitere Bilder auf der Webseite des Posaunewerks der EKHN.

veröffentlicht von Jutta Knorr am 29. Mai 2011
in Posaunenchor | 0 Kommentare

LichtKirche mit Architekturpreis ausgezeichnet

Nächster Standort: IAA Frankfurt im September

Die LichtKirche, mit der die EKHN auf der Landesgartenschau in Bad Nauheim 2010 für Aufmerksamkeit gesorgt hat, ist am Dienstag, den 24. Mai 2011, in Wiesbaden ausgezeichnet worden. Ihr wurde die vom Land Hessen und der Architekten- und Stadtplanerkammer ausgelobte „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Hessen 2011“ zugesprochen. Der Preis, der seit 1954 verliehen wird, stand in diesem Jahr unter dem Motto „Qualitätsvolle Lösungen für Tourismus, Freizeit und Erholung“.

Lesen Sie hierzu den Artikel der EKHN vom 24.5.2011

veröffentlicht von Uta Höck am 28. Mai 2011
in LichtKirche, Presse | 0 Kommentare

Himmelfahrtsgottesdienst am Donnerstag, den 2. Juni 2011

gottesdienst.jpg

Der gemeinsame Gottesdienst aller Friedrichsdorfer Gemeinden zu Christi Himmelfahrt findet am

Donnerstag, den 2. Juni 2011, um 10.00 Uhr

in der Evangelischen Kirche in Köppern

statt.

veröffentlicht von Uta Höck am 26. Mai 2011
in Gottesdienste, Termine | 0 Kommentare

Weißt du wieviel Sternlein stehen?



Bild: Jens-Markus Meier, Evangelisches Dekanat Hochtaunus

Gestern Abend fand ein Workshop für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Traumkirche auf dem Hessentag in Oberursel statt. Der Beginn sollte um 19 Uhr sein. Zu diesem Zeitpunkt drängelten sich die Ehrenamtlichen jedoch noch am Eingang, da beim Eintritt in die (noch nicht fertig gestaltete) Christuskirche Namensschilder, Rucksäcke, Informationsmaterial und Poloshirts verteilt wurden. In der Kirche selbst war noch nichts von Traumkirche zu sehen. Das sollte sich aber bald ändern. Die jeweiligen Hessentagsbeauftragten der beiden hessischen Landeskirchen, Pfarrerin Petra Schwermann und Pfarrer Wolfgang Weinrich, führten durch die Veranstaltung. Sie führten uns durch die Kirche und verwandelten sie in unserer Fantasie in die zukünftige Traumkirche. Dass dabei draußen die Sonne langsam unterging und es in der Kirche dämmrig wurde, war bestimmt hilfreich.
Auch die Gemeinschaft der Ehrenamtlichen war eine schöne Erfahrung. Man konnte spüren, wir machen das zusammen und wir wollen es gut machen.
Der Abend klang mit einer Erzählung aus, wie Gott vielleicht seine Gedanken über die Welt einmal zur Ruhe bringt. Dabei erklagt eine leise Akkordeonmusik. In der Kirche wurde es still. Zum Abschluss summten wir zweimal das Lied „Weißt du wie viel Sternlein stehen?“ zusammen. Es war viel schöner und passender zur Stimmung, als hätten wir es gesungen. Danach gingen wir aus der Kirche in das milde Licht eines Frühsommerabends, jeder mit seinen eigenen Gedanken von der Traumkirche.
Wenn Sie den Hessentag besuchen, sollten Sie auf jeden Fall in der Traumkirche vorbei schauen. Und gleich neben der Traumkirche steht das Zelt der Traumwerkstatt, das vom Diakonischen Werk betreut wird.

Weitere Bilder finden Sie hier

veröffentlicht von Uta Höck am 25. Mai 2011
in Diakonie, Kirche auf dem Hessentag | 0 Kommentare

Von Gott reden an ungewöhnlichen Orten

von-gott-reden-an-ungewoehnlichen-orten

Die Evangelische Kirche geht dahin, wo die Menschen sind: bei der Arbeit, in ihrer Freizeit, im Alltag. Wir suchen den Kontakt, um ins Gespräch zu kommen: über Gott und die Welt, über Zeit und Lebenssinn, über Natur und Wunder. An ganz verschiedenen Orten eröffnet sich so vielleicht eine neue Perspektive auf Lebenswelten und Erfahrungen und auf die Frage, was das mit Gott zu tun hat.


Tier in der Bibel
28.5.2011 um 15:00 Uhr
Opel-Zoo Kronberg

Veranstalter: Evangelisches Dekanat Hochtaunus

veröffentlicht von Uta Höck am 23. Mai 2011
in Leben im Glauben, Termine | 0 Kommentare

Der Ökumenische Rat der Kirchen lädt zu seiner bislang größten Friedenskonferenz ein

ekd_logo

Margot Käßmann spricht zur Eröffnung der Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation in Kingston/Jamaika

09. Mai 2011

Logo der EKD Unter dem Motto „Ehre sei Gott und Friede auf Erden“ lädt der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) vom 18.-24. Mai zur Internationalen ökumenischen Friedenskonvokation (IöFK) nach Kingston/Jamaika ein. Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, wird eine der Hauptrednerinnen zur Eröffnung der Veranstaltung sein. Zusammen mit dem Vorsitzenden des Kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats, dem russisch-orthodoxen Metropoliten Hilarion von Volokolamsk, und dem ehemaligen Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry (England), dem anglikanischen Theologen Paul Oestreicher, wird sie darüber sprechen, wie das Motto der Veranstaltung Kirchen und Menschen dazu bewegen kann, sich auf eine „Reise zu einem gerechten Frieden einzulassen“.

Lesen Sie hierzu den Artikel der EKD vom 9.5.2011

veröffentlicht von Uta Höck am 21. Mai 2011
in Allgemeine Beiträge, Ökumene, Presse | 0 Kommentare

„Gemeinsam fiebern, freuen, feiern“ – Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen „20ELF von seiner schönsten Seite“

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: eine Fußball-Weltmeisterschaft auf deutschem Boden. Am 26. Juni wird in Berlin die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 angepfiffen. Die evangelische Kirche begleitet dieses Ereignis mit vielfältigen Angeboten und Aktionen. „Gemeinsam fiebern, freuen, feiern“ lautet der Titel eines vom Kirchenamt der EKD veröffentlichten Materialheftes zur Frauen-WM, das Informationen rings um die Weltmeisterschaft und Tipps für Veranstaltungen in den Gemeinden bietet. Ab sofort können sich Gemeinden auch wieder für Public Viewing-Übertragungen anmelden: www.kirche-und-sport.de/publicviewing. „Die Frauenfußball-WM in Deutschland wird ein Fest für alle“, schreibt die Präses der Synode der EKD, Katrin Göring-Eckardt, im Vorwort des Materialheftes. Fußball sei vielerorts gelebte Integration: „Auf dem Platz klappt die Kommunikation wortlos, Fußball ist sozialer Kitt von ganz besonderem Wert.“ Es wird am 26. Juni einen zentralen, ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche geben.

Lesen Sie weiter auf der Website Kirche und Sport.

veröffentlicht von Uta Höck am 20. Mai 2011
in Kirche in der Gesellschaft, Presse | 0 Kommentare

Gottesdienst am Sonntag, den 22. Mai

gottesdienst.jpg

Sonntag, den 22. Mai 2011, um 9:45 Uhr

Kantate

in der Evangelischen Kirche.

Vorstellung der Konfirmanden

Im Anschluß an den Gottesdienst laden wir Sie zu einer Tasse Tee oder Kaffee und einem Stück Kuchen ein.

veröffentlicht von Jutta Knorr am 16. Mai 2011
in Gottesdienste, Konfirmanden, Termine | 0 Kommentare

Ölgemälde, Sünder und das Singen unter der Dusche: Radioandachten mit Dekan Michael Tönges- Braungart

HR 2, 16.–21. Mai 2011. Ab dem 16. Mai ist es wieder so weit: Frühaufsteher können bis zum 21. Mai jeden Morgen um 6.45 Uhr den Dekan des Evangelischen Dekanats Hochtaunus, Michael Tönges- Braungart, auf HR 2 mit dem „Zuspruch am Morgen“ hören. „Während der vier Minuten Sendezeit stehen die Alltagserfahrungen der Menschen im Vordergrund“, erläutert Pfarrer Tönges- Braungart. „Ich möchte aus der Perspektive des christlichen Glaubens Menschen ermutigen und vielleicht den einen oder anderen Denkanstoss mitgeben“.

Auch wenn vier Minuten Sendezeit nicht viel sind, erfährt man doch einiges zu alltäglichen Themen: zum Beispiel über den in Paris hinterlegten Urmeter, die Entscheidungsfreiheit tapferer Sünder, den Staub der Gewohnheit, oder über das Singen unter der Dusche. Gespannt darf der Zuhörer auch darauf sein, wie es Tönges- Braungart schafft, den thematischen Bogen von einem Ölgemälde in seinem Büro mit dem Titel „An der Nidda“ zu biografischen Schätzen im Lebenslauf von Menschen zu spannen.

Quelle:Evangelisches Dekanat Hochtaunus 14.5.2011

veröffentlicht von Uta Höck am 15. Mai 2011
in Leben im Glauben, Presse | 0 Kommentare

Konfirmation am 29. Mai 2011

konfirmation.JPG

Herzliche Segenswünsche zur Konfirmation am 29. Mai 2011

Juliane Behne

Marcel Fischer

Alina Huck

Jakob Köller

Julia Kroh

Jonas Pfeiffer

Felix Nonnengießer

veröffentlicht von Uta Höck am 15. Mai 2011
in Gottesdienste, Konfirmanden, Termine | 0 Kommentare