Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Erinnern an den 9. November

Die Ereignisse in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 haben sich in das kollektive Gedächtnis als „Schicksalstag der Deutschen“ eingebrannt. Die EKHN erinnert mit Gedenkveranstaltungen an die Schrecken der Reichsprogromnacht. Auch in Darmstadt wurden vor 75 Jahren jüdische Geschäfte und Gotteshäuser zerstört. 50 Jahre später wurde dort eine neue Synagoge wieder eingeweiht. Dieser Tag ist ein Anlass, um auch als EKHN kritisch das Verhältnis Luthers zu den Juden zu beleuchten.

Die Frankfurterin Trude Simonsohn hat das Grauen der NS-Zeit am eigenen Leib erlebt. Sie entkam dem Schießkommando, überlebte Auschwitz und fand im KZ ihre große Liebe. Zum Bericht der Zeitzeugin

Quelle: Newsletter der EKHN

Schreiben Sie uns