Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Gottesdienst am 26. April 2014

gottesdienst.jpg

Abendgottesdienst

1. Sonntag nach Ostern

Samstag, den 26. April 2014, um 18.00 Uhr,

in der Evangelischen Kirche

veröffentlicht von Mathias Burbach am 23. April 2014
in Gottesdienste | 0 Kommentare

Gottesdienst am 21. April 2014

ostermontag.jpg

Gottesdienst

Ostermontag

am Montag, den 21. April 2010, um 9:45 Uhr

in der Evangelischen Kirche

Prädikant Joachim Deckert

veröffentlicht von Mathias Burbach am 20. April 2014
in Gottesdienste | 0 Kommentare

Gottesdienst am 20. April 2014

ostersonntag.jpg

Gottesdienst mit Abendmahl und Taufe

Ostersonntag

am Sonntag, den 20. April 2010, um 9:45 Uhr

in der Evangelischen Kirche

veröffentlicht von Mathias Burbach am 19. April 2014
in Gottesdienste | 0 Kommentare

Gottesdienst am 18. April 2014

karfreitag.jpg

Gottesdienst mit Abendmahl

Karfreitag

am 18. April 2014, um 9:45 Uhr

in der Evangelischen Kirche

mit Dekan Michael Tönges-Braungart

veröffentlicht von Mathias Burbach am 18. April 2014
in Allgemeine Beiträge | 0 Kommentare

Karfreitagsbotschaft des EKD-Ratsvorsitzenden

ekd_logo

Die Liebe Gottes für die Welt

Die Liebe Gottes zur Welt ist der tiefe Grund für das Leiden Jesu Christi. Aus Liebe zu uns Menschen nimmt Jesus sein Leiden und Sterben auf sich. Das Bibelwort für den Karfreitag in Johannes 3,16 ist „sperrig“, sagt der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider – macht es doch deutlich, wie eng Liebe und Leiden miteinander verknüpft sind. Die Liebe Gottes birgt das Risiko des Leidens in sich: Christus hat in die Liebe gerufen und nicht empfohlen den Schmerz zu sparen. Schneider verwies auf ein Wort der Theologien Dorothee Sölle: „Die Nachfolge Christi sensibilisiert Menschen, sie macht sie aufmerksam, nachdenklicher, empfindlicher und verwundbarer.“ Wer auf Gottes Liebe durch Christus vertraut, der wird nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.

Lesen Sie hier weiter.

veröffentlicht von Uta Höck am 18. April 2014
in Presse | 0 Kommentare

Das Osterfest

Heute ist Gründonnerstag. Aber was ist da passiert? Und warum ist der Gründonnerstag grün? An Karfreitag denken wir an den Tod von Jesus Christus. Dieser Tag rückt den Tod ins Bewusstsein. Ein Bestatter aber erlebt täglich den Tod. Trotzdem feiert er Karfreitag und das Osterfest, das älteste gemeinsame Fest der Christenheit. Dieses verknüpfen die Menschen in verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Bräuchen. Die Deutschen etwa demonstrieren seit gut 50 Jahren  für den Frieden mit Ostermärschen.

Alle Oster-Nachrichten

veröffentlicht von Uta Höck am 17. April 2014
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Ostern

logozeitraum-4c.jpg

05_osternhimmelfahrt.jpg

In den germanischen Sprachen ist der Name für die Feier der Auferstehung Christi (abgeleitet von „Morgenröte“). Hier liegt die innere Mitte des Kirchenjahres und das Zentrum des christlichen Glaubens. 40 Tage (bis Himmelfahrt) bzw. 50 Tage (bis Pfingsten) geht das Fest. Der jährlich wechselnde Ostertermin (abhängig vom Frühlingsbeginn) feiert die Überwindung des Todes durch die Auferweckung des Gekreuzigten, die Erneuerung der Schöpfung und die Befreiung wie einst beim Auszug aus Ägypten (Passa). Das wiederholt allwöchentlich der Ruhe- und Feiertag der Christen: der Sonntag. Neues Leben ist mit der Auferstehung eröffnet und gibt Grund zur Freude (Sonntag Jubilate), zum Singen (Kantate), zum Beten (Rogate). Mit der Himmelfahrt Christi wird deutlich, dass seine Gegenwart nun nicht mehr der Beschränkung nach Raum und Zeit unterworfen ist, sondern dass er bei uns ist „alle Tage bis an der Welt Ende“ (Matthäus 28). Das Weiß als Christusfarbe hebt den festlichen Charakter dieser Zeit hervor. Die Osterkerze brennt an diesen Tagen, immer wenn die Kirche geöffnet ist. Nach Pfingsten wird sie jeweils dann entzündet, wenn eine Taufe gefeiert wird.

Fotos: Ludwig Winkler, Stuttgart
Texte: Reinhard Brandhorst, Stuttgart

veröffentlicht von Uta Höck am 12. April 2014
in Kirchenjahr | 0 Kommentare

Gottesdienst am 13. April 2014

gottesdienst.jpg

Gottesdienst

6. Sonntag in der Passionszeit

Sonntag, den 13. April 2014, um 9:45 Uhr,

in der Evangelischen Kirche

veröffentlicht von Mathias Burbach am 11. April 2014
in Gottesdienste | 0 Kommentare

Orgelvesper zur Passion 2014

Orgelvesper zur Passion

Samstag,

den 12. April 2014

um 18:00 Uhr

Werke von

J. S. Bach
V. Lübeck
F. Mendelssohn Bartholdy
E. Oechsler

Orgel : Jutta Knorr
Lesungen : Pfarrer Michael Lohenner

veröffentlicht von Jutta Knorr am 7. April 2014
in Allgemeine Beiträge, Kirchenmusik | 0 Kommentare

Kirche kämpft gegen Gleichmut

Von Gerrit Mai

Dekanat will sich weiter öffnen

Unkontrollierter Aktionismus ist nicht der richtige Weg, um dem Rückzug der Religion aus dem öffentlichen Bewusstsein entgegenzuwirken. Aber Gedanken müssen sich die Protestanten über das Desinteresse an Religion schon machen.
Hochtaunus.

Kirchliche Kindergärten bieten Chancen, Eltern zu erreichen, und die Begleitung in Altenheimen bringt Kontakt zu Angehörigen. Diese Begegnungen werden immer wichtiger für die Kirche, denn eine Mitgliederstudie hat ergeben, dass die Bindung religiös geprägter Menschen zu ihrer Kirche zwar wächst, dass aber andererseits die Zahl derer steigt, die völliges Desinteresse am Glaubensleben haben. „Wir müssen uns in nächster Zeit damit beschäftigen, mit welchen Angeboten wir dem entgegenwirken“, erklärte Dekan Michael Tönges-Braungart jetzt bei der Frühjahrssynode in Oberursel.

Lesen Sie hierzu den ganzen Artikel in der Taunus Zeitung vom 3. April 2014

veröffentlicht von Uta Höck am 4. April 2014
in Allgemeine Beiträge, Presse | 1 Kommentar