Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Der Posaunenchor: Gefragt wie lange nicht

Die letzten Wochenenden waren für unsere Bläser ein richtiges Intensivprogramm: Kaum waren die Ferien vorbei, folgten die Auftritte Schlag auf Schlag. Am 20. August fand die Einführung unserer Pfarrerin statt, bei der der Posaunenchor natürlich nicht fehlen durfte – allein schon, weil Gundula Guist selbst Trompete spielt. Im Anschluss an den Gottesdienst folgte das Gemeindefest, was uns Bläsern nochmal Gelegenheit gab, aus dem Vollen zu schöpfen und ein abwechslungsreiches Programm zu spielen.
Kirche im Kerzenlicht 2016  

Am nächsten Wochenende ertönte die Reformationsmusik in Märzhausen: Ein Dekanats-Posaunentag, an dem alle Posaunenchöre des Dekanats Hochtaunus sich trafen, um anlässlich des Reformations-Jubiläums mit alten und neuen Musikstücken dem Wirken Martin Luthers zu gedenken. Es war ein Freiluftkonzert, welches Mitwirkenden wie Zuhörern gleichermaßen viel Freude bereitete. Hier ein Bericht aus der Lokalpresse: http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/posaunenchoere-feiern-die-reformation_18125106.htm

Wieder eine Woche später am 3. September war die Amtseinführung von Pfarrerin Gundula und Pfarrer Reiner Guist in Friedrichsdorf. Auch zu diesem Anlass spielten die Bläser, diesmal ein gemeinsamer Posaunenchor aus Usingen und Burgholzhausen. Dabei gab es schon einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Ergänzung zum Evangelischen Gesangbuch EGplus.

Die offizielle Vorstellung des EGplus fand erst eine Woche später, am 10.9. statt. Dazu fuhren wir nach Oppenheim, um mit vielen anderen Bläsern unter Leitung von Landesposaunenwart Johannes Kunkel einen Querschnitt der Bläsersätze des EGplus den Zuhörern in der voll besetzten Katharinenkirche zu Gehör zu bringen.

Dr. Stefan Daniel

Schreiben Sie uns