Evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen

Ein Segelschiff für alle

Boot _V4a

Von Muriel-Larissa Frank

Der neue Kirchenvorstand der evangelischen Gemeinde in Burgholzhausen ist seit nunmehr 100 Tagen im Amt. Die TZ hat nun mit seinem Vorsitzenden, Stephan Hild, über den gelungenen Neustart, gute Vorsätze und die Herausforderung, die Gemeinde nach dem Zank in der Vergangenheit zu einen, gesprochen.

Lesen Sie hierzu den ganzen Artikel in der Taunus Zeitung vom 11.01.2016

veröffentlicht von Uta Höck am 12. Januar 2016
in Allgemeine Beiträge, Kirchenvorstand, Presse | 0 Kommentare

Jahreslosung 2016: Ich will euch trösten

Bedingungslos angenommen sein. Ein Wunsch, der fast alle Menschen miteinander verbindet. In der Andacht zur Jahreslosung 2016 greift ihn die stellvertretenden Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf auf. Die Losung lautet: „Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“

Lesen Sie hierzu den Presseartikel der EKHN vom 29. Dezember 2015

veröffentlicht von Uta Höck am 3. Januar 2016
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Moderne Herbergssuche

ekd_logo

Weihnachtsgeschichte-Fluechtlinge

Sieht aus wie eine Krippenszene: Syrische Flüchtlinge wärmen sich an einem Ofen,
den die Diakonie Katastrophenhilfe gespendet hat. (Foto: epd-bild/Thomas Lohnes)

Millionen Flüchtlinge suchen derzeit eine neue Heimat – ähnlich wie Maria und Josef eine Herberge suchten, als Jesus geboren wurde. Die Internetarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland überträgt die biblische Weihnachtsgeschichte ins Jetzt: Ein mehrsprachiges Video zeigt Bilder von Menschen auf der Flucht, unterlegt mit dem Bibeltext der Weihnachtsgeschichte.

Lesen Sie hierzu den Presseartikel der EKD vom 18. Dezember 2015

veröffentlicht von Uta Höck am 23. Dezember 2015
in Allgemeine Beiträge, Kirche in der Gesellschaft, Leben im Glauben, Ökumene, Presse | 0 Kommentare

Keinen draußen lassen

17.06.2015

Von Christiane Paiement-Gensrich

Das Dekanat hat einen neuen Referenten für Gesellschaftliche Verantwortung. Er heißt Tobias Krohmer und hat eine Vision.

Hochtaunus. Die Evangelische Kirche im Hochtaunus hat einen neuen Referenten für Gesellschaftliche Verantwortung. Dr. Tobias Krohmer (40) folgt auf Dr. Felix Blaser, der bis Ende 2014 diese 75-Prozent-Stelle bekleidete. Der im schwäbischen Winnenden geborene Doktor der Philosophie hat in Tübingen und Frankfurt Philosophie, Anglistik und Rhetorik studiert.

Lesen Sie hierzu den ganzen Artikel in der Taunus Zeitung vom 17.6.2015

veröffentlicht von Uta Höck am 17. Juni 2015
in Allgemeine Beiträge, Kirche in der Gesellschaft, Presse | 0 Kommentare

Früherer hessen-nassauischer Kirchenpräsident Steinacker ist tot

ekd_logo

Pfingstbotschaft-EKD-2013

Darmstadt/Frankfurt a.M. (epd). Der frühere hessen-nassauische Kirchenpräsident Peter Steinacker ist tot. Der 71-Jährige starb nach schwerer Krankheit am Dienstagabend in Frankfurt am Main, wie der Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Rahn, am Mittwoch in Darmstadt mitteilte. Steinacker war Ende 1992 zum fünften Kirchenpräsidenten der EKHN gewählt worden und stand der Kirche von 1993 bis 2008 vor. Ende 2008 übergab er das Amt an seinen Nachfolger Volker Jung und trat in den Ruhestand.

Lesen Sie die beiden Artikel  Früherer hessen-nassauischer Kirchenpräsident Steinacker ist tot
und EKD trauert um Peter Steinacker der EKD dazu.

veröffentlicht von Uta Höck am 17. April 2015
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Evangelischer Theologe im Widerstand gegen Hitler

Dietrich Bonhoeffer hätte den Nazis entkommen können. Im Jahr 1939 hatten ihn amerikanische Freunde eingeladen, um ihn vor der Verfolgung durch die Nazis zu retten. Doch einige Wochen später war der streitbare evangelische Pfarrer, der sich offen gegen Hitler aussprach, wieder in Deutschland. Warum? In einem Tagebucheintrag Bonhoeffers hat Pfarrerin Doris Joachim-Storch vom Zentrum Verkündigung der EKHN eine Antwortmöglichkeit gefunden: „Wir sollten uns nur dort finden lassen, wo Christus ist.“ Christsein, Nachfolge, ein Leben mit Gott – das war für ihn nicht nur Trost und Geborgenheit. Es war auch Verpflichtung und Gefahr. Am 9. April 1945 ist er im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet worden.

Lesen Sie hierzu mehr über Dietrich Bonhoeffer.

veröffentlicht von Uta Höck am 12. April 2015
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Sie wurden wie Sklavinnen behandelt

24.03.2015

Von Christiane Paiement-Gensrich

Schon zum dritten Mal beherbergen Friedrichsdorfer Christen Flüchtlinge, denen die Abschiebung droht. Das Kirchenasyl ist für sie die einzige Rettung.
Friedrichsdorf. Rebecca hatte keine Ahnung, wo sie war, sie wollte nur weg. In einem Einkaufszentrum entwischte sie der Familie, in der sie wie eine Sklavin gehalten wurde. Das war am 16. August 2014. „Ich bin nur gerannt“, berichtet die 30 Jahre alte Äthiopierin. Ihren Namen hat die Redaktion geändert. Denn Rebecca ist derzeit nicht nur im Kirchenasyl in der evangelisch-methodistischen Kirche in Friedrichsdorf. Sie wird möglicherweise auch noch von der saudi-arabischen Familie gesucht, bei der sie unter entwürdigenden Bedingungen arbeiten musste und die ihr ihren Ausweis weggenommen hat.

Lesen Sie hierzu den ganzen Artikel in der Taunus Zeitung vom 24.3.2015

Lesen Sie hierzu auch den Artikel zum Thema Kirchenasyl in der Taunus Zeitung vom 24.3.2015

veröffentlicht von Uta Höck am 25. März 2015
in Allgemeine Beiträge, Kirche in der Gesellschaft, Ökumene, Presse | 0 Kommentare

Albrecht fordert mehr Gelassenheit in der Kirche

Oliver-Albrecht

Am Donnerstagabend ist der neue Propst für Süd-Nassau, Oliver Albrecht, offiziell in sein Amt eingeführt worden. Er warb für mehr Gelassenheit und Gottvertrauen in der Kirche. Gleichzeitig will er „geistliche Trainingslager“ für Theologen und künftig mehr Gottesdienste in Krankenhäusern und Gefängnissen halten.

Lesen Sie hierzu den Presseartikel der EKHN vom 12. März 2015

veröffentlicht von Uta Höck am 15. März 2015
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Grünes Licht für KV-Wahlen

Von Gerrit Mai
In der Flüchtlingshilfe sind viele ehrenamtliche Protestanten engagiert, doch sie können fehlende Hauptamtliche nicht ersetzen. Der Dekan forderte bei der Synode daher für Kommunen und Kreis mehr Geld vom Land.

Lesen Sie hierzu den Artikel der Taunus Zeitung vom 4.10.2012

Lesen Sie hierzu die Info der Taunus Zeitung vom 4.10.2012

veröffentlicht von Uta Höck am 7. März 2015
in Allgemeine Beiträge, Presse | 0 Kommentare

Kirchen begrüßen Kurskorrekturen bei Kirchenasyl

ekd_logo

27. Februar 2015

Am vergangenen Dienstag (24. Februar 2015) haben sich die katholische und evangelische Kirche zu einem Spitzengespräch mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Manfred Schmidt, in Berlin getroffen. An dem Gespräch nahmen der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Karl Jüsten, und der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Prälat Martin Dutzmann, teil.

Nachdem bereits der Vergleich zwischen Kirchenasyl und Scharia durch den Bundesminister des Innern zurückgezogen wurde, hat in dem Spitzengespräch auch das BAMF klargestellt, dass die Tradition des Kirchenasyls an sich nicht in Frage gestellt wird. Gleichzeitig wurde die Einführung einer verschärften Fristenregelung aufgeschoben. Dieses Ergebnis haben heute Prälat Jüsten und Prälat Dutzmann gewürdigt: „Die beiden großen christlichen Kirchen begrüßen diese wichtigen Kurskorrekturen.“

Lesen Sie hier weiter.

veröffentlicht von Uta Höck am 28. Februar 2015
in Allgemeine Beiträge, Kirche in der Gesellschaft, Presse | 0 Kommentare